29.08.2012 | 09:14

Neuer Themenweg im Bezirk Neunkirchen geplant

Bohuslav: Themenwege sind Tourismusmagnete und Wissensvermittler

Rund 50 Privatpersonen aus Grimmenstein/Hochegg (Bezirk Neunkirchen) haben sich zusammengeschlossen, um für die Marktgemeinden Grimmenstein und Warth sowie für die Gemeinde Feistritz einen neuen Themenrundweg namens „Weitblicke" zu konzipieren. Mit der vorläufigen Konzepterstellung wurden externe Tourismusexpertinnen und -experten beauftragt, nach dem Vorliegen erster Ergebnisse im März 2013 wird endgültig über die Umsetzung entschieden. Auf Initiative der niederösterreichischen Wirtschafts- und Tourismus-Landesrätin Dr. Petra Bohuslav hat das Land Niederösterreich dieser Tage beschlossen, das Projekt mit Mitteln der ecoplus-Regionalförderung unter Einbindung von EU-Kofinanzierungsmitteln (LEADER) zu unterstützen.

„Themenwege sind attraktive Tourismusmagnete und stellen zugleich zeitgemäße Möglichkeiten der Wissensvermittlung dar. Eingebettet in die Landschaft informieren meist mehrere Stationen über die Region und deren besondere Sehenswürdigkeit. So gesehen verbinden sie die Natur mit den Kulturgütern einer Region, wobei vor allem ältere und ganz junge Gäste gleichermaßen angesprochen werden", erläutert Wirtschafts- und Tourismus-Landesrätin Dr. Petra Bohuslav.

Die con.os tourismus.consulting gmbh wurde seitens des Dorferneuerungsvereins Grimmenstein/Hochegg beauftragt, eine Ersteinschätzung über die Erfolgschancen der „Weitblicke" vorzunehmen. Dabei sollen auch mögliche Themenansätze aufgezeigt und die geplante Route zwischen Grimmenstein, Warth und Feistritz auf ihre Tauglichkeit hin überprüft werden. Im Konzept sollen auch die Inszenierungsdramaturgie skizziert, eventuelle Erlebniselemente ausgearbeitet und Maßnahmen zur ökonomischen Bewirtschaftung festgehalten werden. Zudem sollen Vorschläge und Empfehlungen für die Weiterentwicklung wie etwa die Betreuung, Erhaltung und Vermarktung enthalten sein, wobei die ecoplus-Themenwegkriterien explizit berücksichtigt sein müssen. Die Projektkosten für die externe Konzepterstellung belaufen sich auf insgesamt 9.600 Euro.

„Themenwege stärken den regionalen Wirtschaftsraum, steigern die Wertschöpfung und erhalten die jeweiligen Dörfer und Städte als wertvollen Lebens- und Arbeitsraum. Umso wichtiger ist es, vorab eine umfassende Potenzialeinschätzung hinsichtlich der Inszenierung, der anzusprechenden Zielgruppen, der zeitgemäßen Aufbereitung und des touristischen Qualitätsstandards durchzuführen", so Bohuslav zum geplanten Vorgehen.

Nähere Informationen: ecoplus, Mag. Gregor Lohfink, Telefon 02742/9000-19 616, e-mail g.lohfink@ecoplus.at, http://www.ecoplus.at/, http://www.niederosterreich.biz/, bzw. Büro LR Bohuslav, Mag. Lukas Reutterer, Telefon 02742/9005-12026, e-mail lukas.reutterer@noel.gv.at.

 

 

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Manuela Eichinger-Hesch Tel: 0 27 42/90 05 - 12 15 6
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung