TOPMELDUNG
22.08.2012 | 13:03

LH Pröll präsentierte den „NÖ Begabungskompass"

„Talente fördern, um Patente zu ernten"

Präsentierten den neuen NÖ Begabungskompass: Dr. Christian Milota (Geschäftsführer der Landesakademie), Wirtschaftskammerpräsidentin Sonja Zwazl und Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll (v. l. n. r.).
Präsentierten den neuen NÖ Begabungskompass: Dr. Christian Milota (Geschäftsführer der Landesakademie), Wirtschaftskammerpräsidentin Sonja Zwazl und Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll (v. l. n. r.).© NLK Diese Datei steht nicht mehr zum Download zur Verfügung. Bild anfordern

Am 3. September beginnt für rund 200.000 Schülerinnen und Schüler in Niederösterreich wieder die Schule. Wenige Tage davor präsentierten am heutigen Mittwoch Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll und Wirtschaftskammerpräsidentin Sonja Zwazl den neuen „NÖ Begabungskompass", eine Weiterentwicklung des bisher sehr erfolgreichen „Talente-Checks".

Mit dem diesjährigen Schulbeginn kommen rund 16.000 Schülerinnen und Schüler in die achte Schulstufe und stehen somit vor der Entscheidung, welchen Weg sie danach einschlagen werden. „Die Wahl des richtigen Bildungs- und Berufsweges ist entscheidend für das gesamte spätere Leben. Wir in Niederösterreich legen daher besonderen Wert darauf, vonseiten des Landes Unterstützung anzubieten", so Landeshauptmann Pröll im Zuge der Pressekonferenz.

Bereits im Jahr 2004 habe das Land Niederösterreich als erstes und einziges Bundesland den „NÖ Talente-Check" eingeführt, mit dem Ziel, den Jugendlichen die Augen für ihre Talente und Neigungen zu öffnen. „Seit 2004 haben rund 92.000 Schülerinnen und Schüler den Talente-Check absolviert", so Pröll dazu.

Nun werde in einem weiteren Schritt in Zusammenarbeit mit der Wirtschaftskammer und der Landesakademie der „Talente-Check" zum „NÖ Begabungskompass" ausgeweitet, informierte der Landeshauptmann: „Der Begabungskompass besteht aus drei Teilen: dem Talente-Check, der Potenzialanalyse und einer Beratung in einem individuellen Gespräch." Der NÖ Begabungskompass richtet sich dabei an alle Kinder in den 3. Klassen der NÖ Mittelschulen, der Hauptschulen und der Gymnasien.

„Mit dem NÖ Begabungskompass wollen wir die Schülerinnen und Schüler, aber auch die Eltern in dieser wichtigen Lebensentscheidung unterstützen, indem wir damit eine wichtige Orientierungs- und Entscheidungshilfe geben", betonte Landeshauptmann Pröll. „Denn Talente fördern heißt Patente ernten", so Pröll weiters, der auch von einem „klaren Bekenntnis zum Leistungsgedanken" sprach. Außerdem werde mit dem Begabungskompass unterstrichen, „wie wichtig die Bildungspolitik in Niederösterreich ist", meinte der Landeshauptmann: „Bildung schafft Perspektiven am Arbeitsmarkt und Bildung schafft Vorteile für eine Region im internationalen Wettbewerb."

„Das Verschmelzen von Talente-Check und Potenzialanalyse ist eine großartige Hilfe für die Jugend und auch für die Eltern", zeigte sich Wirtschaftskammerpräsidentin Sonja Zwazl überzeugt. Die Initiative sei „ein Gewinn für die Jugend und für die Eltern und auch ein Gewinn für die Wirtschaft", betonte sie.

Weitere Informationen unter http://www.noe-begabungskompass.at/.

 

 


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Christian Salzmann Tel: 0 27 42/90 05 - 12 17 2
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung
noe_image