17.08.2012 | 09:48

Zum 19. Mal „Kunst & Wein" in der Großen Kellertrift in Haugsdorf

Fest für kunstinteressierte Weinliebhaber am 25./26. August

In der Großen Kellertrift in Haugsdorf, wo das ganze Jahr über der Wein zu Hause ist, hält Ende August die Kunst Einzug: Für kunstinteressierte Weinliebhaber verwandeln sich am Samstag, 25., und Sonntag, 26. August, Presshäuser und Kellerröhren in Galerien und dient ein malerisches Kellerplatzl als Kulisse für Lesungen und Konzerte unter dem Sternenhimmel. Zudem stehen in den Tiefen der Keller ausgesuchte Rot- und Weißweine aus den Rieden um Haugsdorf zur Verkostung bereit.

Das vom Weinbauverein Haugsdorf-Jetzelsdorf veranstaltete Programm beginnt am Samstag, 25. August, um 16 Uhr mit Martha Labil, danach folgen „Der Wassermann in der Pulkau", ein Puppentheaterstück der Volksschule Haugsdorf, Thriller-Spannung unter dem Titel „Narren und Teufel" mit David Weiss, die Lesung „Polly Adler: Chaos de luxe - das Beste aus der letzten Zeit" mit Angelika Hager sowie ein Konzert mit Phonic Vienna.

Am Sonntag, 26. August, sind ab 15 Uhr u. a. Peter Meissner mit seiner kabarettistischen Lesung „Dauernd is irgendwas", Gisela Hopfmüller und Franz Hlavac mit „Unser Friaul" trifft auf „Unser Weinviertel" sowie ein Konzert mit Krass Brass zu hören. Dazu gibt es an beiden Tagen die Ausstellungen „Der gläserne Humor" von Renate Korinek, „Stationen des Lichts" von Milan Kupkar und „Wein-Land" von Gerhard W. Schmidbauer sowie die Spurensuche „Gustav Klimt - Verloren im Weinviertel". Ergänzt wird das Programm mit mehrgängigen Wein-Kulinarien und Weingesprächen zum Thema „Meine Cuvée".

Der Eintritt zu den Ausstellungen und Lesungen ist frei; nähere Informationen und das detaillierte Programm unter 0650/935 74 36, Irene Zöch, und http://www.kunstundwein.at/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Rainer Hirschkorn Tel: 0 27 42/90 05 - 12 17 5
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung