01.08.2012 | 10:52

Start der Brückensanierung über die Url in St. Peter in der Au

Land Niederösterreich investiert rund 320.000 Euro

Am östlichen Ortsende der Marktgemeinde St. Peter in der Au (Bezirk Amstetten) quert die Landesstraße B 122 das Flussbett der Url. Die Stahlbetonplattenbalkenbrücke, die über den Fluss führt, ist bereits rund 50 Jahre alt, weist einen schlechten Bauzustand auf und entspricht nicht mehr den modernen Verkehrserfordernissen. Um weitere Schäden, die im Laufe der Zeit entstehen würden, und damit eine Kostenerhöhung zu vermeiden, hat sich der NÖ Straßendienst entschlossen, das Brückenobjekt vorzeitig zu sanieren. Diese Sanierungsarbeiten wurden dieser Tage gestartet und werden rund vier Monate dauern. Die Gesamtbaukosten von rund 320.000 Euro werden zur Gänze vom Land Niederösterreich getragen.

Bei der rund 26 Meter langen Brücke werden die Fahrbahnübergänge ausgetauscht. Am Tragwerksunterbau werden Betonflächeninstandsetzungen durchgeführt sowie Abdichtungen und Beläge erneuert. Weiters wird das Brückengeländer instand gesetzt. Die Verkehrsführung bei der 10,70 Meter breiten Brücke erfolgt in beiden Richtungsfahrbahnen mittels zwei Fahrstreifen, eine Fahrspur misst 2,50 Meter.

Nähere Informationen: Amt der NÖ Landesregierung, Gruppe Straße, Abteilung ST1 Bürgerinformation, Ing. Markus Hahn, Telefon 0676/812 60143.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Rainer Hirschkorn Tel: 0 27 42/90 05 - 12 17 5
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung