06.07.2012 | 11:00

Großmugl soll durch Themenweg beliebtes Ausflugsziel werden

Bohuslav: Touristisches Potenzial wird noch besser genutzt

Als irdisches „Tor zur Milchstraße" hat sich die die Marktgemeinde Großmugl im Bezirk Korneuburg einen Namen gemacht, weshalb bei der UNESCO auch die Anerkennung als Weltkulturerbe beantragt wurde. Dieses Potenzial soll nun durch den Themenweg „Großmugl an der Milchstraße" touristisch genutzt werden. „Die Sternenfeste und die Astroabende in der Marktgemeinde Großmugl sind ein Alleinstellungsmerkmal sowohl vom Inhalt als auch von der Konzeption her. Mit der nunmehr angestrebten Angebotsentwicklung zur Errichtung eines Themenwegs mit der Milchstraße als inhaltlichen Schwerpunkt soll ein nächster Schritt gesetzt werden, um den sanften Qualitätstourismus zu stärken und Großmugl zu einem noch beliebteren Ausflugsziel zu machen", sagt dazu die zuständige Wirtschafts- und Tourismus-Landesrätin Dr. Petra Bohuslav, auf deren Initiative das Land Niederösterreich die Unterstützung dieses Projektes aus Mitteln der Regionalförderung mit Einbindung von EU-Kofinanzierungsmitteln (LEADER) beschlossen hat.

Der eigens ins Leben gerufene Astronomieverein Großmugl lässt dafür bis September 2012 eine Machbarkeitsstudie zum Themenweg „Großmugl an der Milchstraße" erstellen. Die Erhebung dient dazu, Möglichkeiten für eine touristische Entwicklung aufzuzeigen und lokale Betriebe zu motivieren, dabei mitzumachen. Neben der Analyse der regionalwirtschaftlichen Auswirkungen stehen zudem auch eine Kostenschätzung, der Investitionsbedarf und allfällige Vermarktungsstrategien im Mittelpunkt der Untersuchung. Die Projektkosten dafür belaufen sich auf insgesamt 18.600 Euro.

„Die Marktgemeinde Großmugl bietet mit ihrer topografischen Lage hervorragende Standortvoraussetzungen für dieses Projekt. Außerdem erfüllt dieser Themenweg mit der geplanten Errichtung eines Sternen-Beobachtungsplatzes als eigene Station alle wichtigen Kriterien", so Mag. Helmut Miernicki, Geschäftsführer der Wirtschaftsagentur ecoplus.

Nähere Informationen: Büro LR Bohuslav, Mag. Lukas Reutterer, Telefon 02742/9005-12026, e-mail lukas.reutterer@noel.gv.at, bzw. Wirtschaftsagentur ecoplus, Mag. Gregor Lohfink, Telefon 02742/9000-19616, e-mail g.lohfink@ecoplus.at, http://www.ecoplus.at/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Johannes Seiter Tel: 0 27 42/90 05 - 12 17 4
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung