04.07.2012 | 09:44

Höhere Förderung für Ferienbetreuung seit 1. Juli

Schwarz: Hochwertige Betreuung und Programmgestaltung für unsere Kleinsten

Aufgrund neuer Förderungsrichtlinien können - wie Landesrätin Mag. Barbara Schwarz bereits kürzlich im Rahmen einer Pressekonferenz bekannt gab - Gemeinden und Vereine seit 1. Juli dieses Jahres für die Durchführung von Kinderbetreuungsaktionen in der schulfreien Zeit beim Familienreferat des Landes Niederösterreich eine höhere Förderung beantragen. Diese Förderung liegt bei bis zu 250 Euro je Gruppe und Woche - anstatt wie bisher bei 220 Euro je Woche. Somit können die Organisatorinnen und Organisatoren von Ferienbetreuungsaktionen ab sofort nicht nur pro Standort, sondern für jede dort betreute Gruppe unterstützt werden. Genaue Auskünfte zu den diesbezüglichen Leistungen des Familienreferates des Landes Niederösterreich werden von Montag bis Freitag zwischen 8 und 16 Uhr unter der Telefonnummer 02742/9005-1-9005 bei der NÖ Familienhotline erteilt bzw. sind unter http://www.noe-ferienbetreuung.at/ erhältlich.

„Seit Jahren unterstützen wir in Niederösterreich Gemeinden und Vereine, die in den Sommer-, Weihnachts- aber auch in den Oster- und Semesterferien eine hochwertige Betreuung für Kinder organisieren. Die Rückmeldungen unserer Familien bestätigen unsere Initiative und die Wichtigkeit der Einrichtungen und Angebote. Die erhöhten Fördersätze sollen noch stärker zur Durchführung einer Betreuungsaktion und einer pädagogisch hochwertigen Programmgestaltung animieren und in weiterer Folge gezielt unsere berufstätigen und vor allem alleinerziehenden Eltern entlasten, denn sie wissen ihre Kinder dabei außerhalb der eigenen Familie in professioneller Betreuung", so Landesrätin Schwarz zu der neuen Förderung.

Die Förderung zur NÖ Ferienbetreuung ist bereits ab einer Woche Ferienbetreuung möglich. Dafür muss der Veranstalter bestimmte Standards einhalten, etwa bei der Qualifizierung der Betreuungspersonen oder beim Betreuungsbeitrag. Die Eltern zahlen höchstens einen kostendeckenden Betrag für die Betreuung des Kindes, maximal jedoch 47 Euro pro Woche. „Im Vorjahr haben 150 niederösterreichische Gemeinden und Vereinen die Förderung in Anspruch genommen und unseren Kleinsten eine pädagogisch hochwertige Betreuung mit unterhaltsamen und abwechslungsreichen Tätigkeiten ermöglicht. Dabei freut es mich sehr zu sehen, mit welchem Engagement und welcher Begeisterung unsere Gemeinden und Vereine die Betreuung gestalten und mit welcher Freude die Kinder das Ferienprogramm annehmen und erleben", so die Familien-Landesrätin.

Nähere Informationen: Amt der NÖ Landesregierung, Allgemeine Förderung F3 / Familienreferat, Mag. (FH) Dieter Kraus, Telefon 02742/9005 16559, e-mail dieter.kraus@noel.gv.at, http://www.noe.familienpass.at/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Manuela Eichinger-Hesch Tel: 0 27 42/90 05 - 12 15 6
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung