21.06.2012 | 09:29

35 Jahre Österreichische Gesellschaft für Lokalbahnen

Höllentalbahn feiert am 23. Juni

Der Verein Österreichische Gesellschaft für Lokalbahnen (ÖGLB), der mit ehrenamtlichen und freiwilligen Mitarbeitern Schmalspurbahnen in Niederösterreich erhält und betreibt, wird 35 Jahre alt. Begonnen haben die Tätigkeiten 1977 in Payerbach und Reichenau an der Rax im Schwarzatal, die Lokalbahn Payerbach - Hirschwang wurde die erste Museumsbahn in Niederösterreich. Aus Anlass des 35. Gründungsjubiläums des Vereins findet nun zum Saisonstart 2012 am Samstag, 23. Juni, ein Festakt inklusive Sonderzug der Höllentalbahn statt.

Die vor 35 Jahren in Hirschwang gegründete ÖGLB hat es sich zum Ziel gesetzt, schmalspurige Lokalbahnen, insbesondere in Niederösterreich, betriebsfähig zu erhalten, um auch in Zukunft Eisenbahngeschichte lebendig vorführen zu können. Die Mitglieder des Vereins, der neben der Höllentalbahn auch die Ybbstalbahn-Bergstrecke betreibt, sanieren Jahr für Jahr in unzähligen ehrenamtlich geleisteten Arbeitsstunden die Gleise der romantischen Bahnstrecke im Schwarzatal, wo nach der Gründung des ersten niederösterreichischen Museumsbahnvereins im Jahr 1977 seit 1979 wieder Personenzüge geführt werden.

Die ÖGLB brachte schließlich auch die schon verkauften Originalwagen der Lokalbahn wieder ins Tal zurück und rekonstruierte mit Fördermitteln des Landes Niederösterreich und der EU vor sechs Jahren den elektrischen Triebwagen TW1 aus dem Jahr 1926, der sich heute wieder wie fabriksneu präsentiert. Zudem soll in Zukunft auch ein offener Sommerbeiwagen zum Einsatz kommen.

Der Festakt 35 Jahre Österreichische Gesellschaft für Lokalbahnen beginnt um 13.30 Uhr im Bahnhof Payerbach-Lokalbahn, nur wenige Gehminuten vom ÖBB-Bahnhof Payerbach-Reichenau entfernt. Im Anschluss fährt die Elektrolok E1 (Baujahr 1903), die heute nur noch bei Sonderzügen im Einsatz ist, mit einem Lokalbahnbeiwagen nach Reichenau und weiter nach Hirschwang, wo bei einer Remisenbesichtigung die Leistungen der ehrenamtlichen Eisenbahner vorgeführt werden. Für die Rückfahrt nach Payerbach wird dann der Original-Triebwagen TW1 eingesetzt. Zur Feier des Tages ist die Mitfahrt gratis; dringend benötigte Spenden zur Erhaltung der Museumseisenbahn werden aber dankbar entgegengenommen.

Die Feier ist zugleich der Saisonauftakt für die Höllentalbahn, die heuer vom 24. Juni bis inklusive 14. Oktober an jedem Sonn- und Feiertag ganztägig laut Fahrplan verkehrt. Nähere Informationen bei der Höllentalbahn-Projekt GesmbH. unter 01/914 07 22 und 02666/525 52, Ing. Wolfgang Thier, e-mail wolfgang.thier@aon.at und www.lokalbahnen.at/hoellentalbahn.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Rainer Hirschkorn Tel: 0 27 42/90 05 - 12 17 5
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung