11.06.2012 | 10:49

Traditionsunternehmen Niedax errichtet Zentrale in Wolkersdorf

Bohuslav: Hervorragende Infrastruktur Markenzeichen der ecoplus Wirtschaftsparks

Das auf die Produktion von Kabelverlegesystemen spezialisierte deutsche Traditionsunternehmen Niedax errichtet eine neue Österreich-Zentrale in einem Mietobjekt der Wirtschaftsagentur ecoplus im Wirtschaftspark Wolkersdorf. Die Grundsteinlegung nahmen kürzlich Landesrätin Dr. Petra Bohuslav, DI Anna Steindl, Bürgermeisterin von Wolkersdorf, und Alfred Skaral, Niederlassungsleiter von Niedax Österreich, vor. Errichtet wird ein 3.500 Quadratmeter großes Objekt nach modernsten ökologischen Kriterien. Insgesamt investieren ecoplus und Niedax rund 3,7 Millionen Euro in den neuen Standort.

„Hervorragende Infrastruktur, passendes Service seitens unserer Wirtschaftsagentur ecoplus und laufende Investitionen sind die Markenzeichen der ecoplus Wirtschaftsparks, gerade auch in Wolkersdorf", sagte Bohuslav. „Der Wirtschaftspark Wolkersdorf ist mit über 40 Unternehmen und 1.300 Arbeitsplätzen eine Erfolgsgeschichte."  

Alfred Skaral, Niederlassungsleiter von Niedax Österreich, erklärte: „Wir planen die Fertigstellung des Gebäudes, in dem rund 20 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihre neue Arbeitsstätte finden werden, im heurigen Spätherbst. Ausschlaggebend für die Entscheidung, in Wolkersdorf die neue Österreich-Zentrale zu errichten, waren die umfassende Betreuung seitens ecoplus, die hervorragende Infrastruktur und die Erweiterungsmöglichkeit am neuen Standort."

Mit über 32.000 Artikeln bietet die Niedax-Gruppe alles, was für die moderne, zukunftsweisende Elektroinstallation benötigt wird. Die Österreich-Zentrale ist bereits seit Ende der neunziger Jahre im Industriezentrum Niederösterreich-Süd angesiedelt. Von hier aus betreut das Unternehmen österreichische Kunden, die national und international tätig sind. Produkte von Niedax werden zum Beispiel bei Tunnelbauprojekten, der Wirtschaftsuniversität Wien, bei Neubauten der Wiener U-Bahn oder des Wiener Hauptbahnhofs eingesetzt. Aber auch viele internationale Projekte von Audi, Osram, Iron Steel und IKEA werden von der Österreich-Zentrale in Niederösterreich über den Elektrogroßhandel sowie Elektroinstallateure abgewickelt.

Insgesamt sind im Wirtschaftspark Wolkersdorf derzeit 42 Unternehmen mit 1.289 Arbeitsplätzen angesiedelt, darunter Unternehmen wie Kotanyi, Manner, Papier-Mettler Austria GmbH, Rekord Fenster oder Velux. „Der ecoplus Wirtschaftspark Wolkersdorf ist einer dynamischsten der ecoplus. Wir haben hier seit der Gründung im Jahr 1979 insgesamt drei Erweiterungen realisiert. Das ecoplus Mietobjekt der Niedax ist bereits das zweite im aufstrebenden Wirtschaftspark Wolkersdorf", erklärt ecoplus-Geschäftsführer Mag. Helmut Miernicki.

Nähere Informationen: Büro LR Bohuslav, Mag. Lukas Reutterer, Telefon 02742/9005-12026, e-mail lukas.reutterer@noel.gv.at, bzw. Wirtschaftsagentur ecoplus, Mag. Gregor Lohfink, Telefon 02742/9000-19616, e-mail g.lohfink@ecoplus.at, http://www.ecoplus.at/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Johannes Seiter Tel: 0 27 42/90 05 - 12 17 4
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung