24.05.2012 | 14:25

Fachtagung für Jugendwohlfahrt in St. Pölten

Wilfing: Kinder brauchen vertraute, verlässliche und verfügbare Bezugspersonen

Fachtagung der NÖ Landesakademie in St. Pölten zum \"Bildung und Trauma\" mit Dr. Reinhard Neumayer von der Abteilung Jugendwohlfahrt beim Amt der NÖ Landesregierung, Primar Dr. Paulus Hochgatterer, Landesrat Mag. Karl Wilfing, Dr. Katharina Kruppa, Primar Dr. Klaus Vavrik, Mag. Franz Maier, Leiter Team Wissen bei der NÖ Landesakademie, (v.l.n.r.)
Fachtagung der NÖ Landesakademie in St. Pölten zum \"Bildung und Trauma\" mit Dr. Reinhard Neumayer von der Abteilung Jugendwohlfahrt beim Amt der NÖ Landesregierung, Primar Dr. Paulus Hochgatterer, Landesrat Mag. Karl Wilfing, Dr. Katharina Kruppa, Primar Dr. Klaus Vavrik, Mag. Franz Maier, Leiter Team Wissen bei der NÖ Landesakademie, (v.l.n.r.)© NLK Diese Datei steht nicht mehr zum Download zur Verfügung. Bild anfordern

In St. Pölten wurde heute, Donnerstag, 25. Mai, auf Initiative der Jugendwohlfahrt an der NÖ Landesakademie die Fachtagung „Bindung und Trauma" abgehalten, wo besonders auf die Bedeutung von Bezugspersonen in den ersten Lebensmonaten eines Kindes hingewiesen wurde.

„Die Fachtagung bietet einen perfekten Austausch zwischen den verschiedenen Jugendwohlfahrtsträgern in Niederösterreich und ist wichtig, um darüber nachzudenken, was präventiv und aktiv zur Verbesserung getan werden kann. Bereits in den ersten vier Lebensmonaten sind Bezugspersonen, die vertraut, verlässlich und verfügbar sind, für die spätere Entwicklung eines Kindes sehr wichtig. Die Zuwendung, die ein Kind in den ersten Monaten erfährt, prägt das gesamte spätere Leben", erklärte Landesrat Mag. Karl Wilfing.

Kinder kommen mit einem Bedürfnis nach Bindung zur Welt. Eine sichere Bindung ist ein Faktor, um für Beziehungen offen zu sein und Anforderungen des Lebens kreativ zu lösen sowie spätere Belastungssituationen zu bewältigen, waren sich die Experten einig. Bei dieser Tagung anwesend waren u. a. Primar Dr. Klaus Vavrik vom Sozialpädiatrischen Ambulatorium und Dr. Katharina Kruppa, Kinderärztin und Psychotherapeutin) als Hauptreferenten.

Die Jugendwohlfahrt ist für viele Kinder und Jugendliche ein zentraler Baustein im Rahmen ihrer Entwicklung, denn sie setzt dort an, wo Hilfe und Unterstützung benötigt werden. JUWOLAK hat es sich zum Ziel gesetzt, ein sehr engagiertes und professionelles Aus- und Weiterbildungsprogramm für die freien Träger der Jugendwohlfahrt anzubieten. Dieses Programm dient zur Qualitätssicherung und Qualitätsentwicklung.  

Nähere Informationen: NÖ Landesakademie, Mag. Susanne Schiller, Telefon 02742/294-17433, 0664/604-17433, e-mail susanne.schiller@noe-lak.at.

 

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Johannes Seiter Tel: 0 27 42/90 05 - 12 17 4
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung
noe_image