30.04.2012 | 09:20

Ausstellung „Leben im Vierkanthof" im Stift Seitenstetten eröffnet

LH Pröll: „Spüren, wie wichtig geistige und geistliche Zentren im Land sind"

Ausstellungseröffnung im Stift Seitenstetten mit Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll und Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer
Ausstellungseröffnung im Stift Seitenstetten mit Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll und Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer© NLK Diese Datei steht nicht mehr zum Download zur Verfügung. Bild anfordern

Der niederösterreichische Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll und der oberösterreichische Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer eröffneten am Freitag, 27. April, die Ausstellung "Leben im Vierkanthof - wo Bauern und Mönche beten und arbeiten" im Stift Seitenstetten. Die Ausstellung wird anlässlich des Jubiläums "900 Jahre Stift Seitenstetten" gezeigt.

"Am heutigen Tag können wir spüren, wie wichtig geistige und geistliche Zentren in unserem Land sind", sagte Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll im Zuge der Eröffnung. Die Kirchen und Stifte im Land hätten "über Jahrhunderte die Geschichte und das Gesicht unseres Landes geprägt", betonte er. Der Landeshauptmann weiters: "Wir haben hier ein großes Erbe übernommen und unsere Verantwortung liegt darin, dieses Erbe auch gut zu pflegen." Im Zusammenhang mit der Ausstellung über die Vierkanter betonte Pröll: "Ich hoffe, dass es uns mit dieser Ausstellung auch gelingt, die Augen dafür zu öffnen, welch großer Wert uns hier von den Vorfahren übergeben wurde."

"Die Vierkanter reichen weit in das Oberösterreichische hinein und prägen unser Landschaftsbild", sagte der oberösterreichische Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer. Die Vierkanter erinnerten dabei auch "an die Arbeit der Bäuerinnen und Bauern, die sie tagtäglich leisten", so Pühringer.

Der Seitenstettner Abt Berthold Heigl meinte: "Unser Haus wird oft der ,Vierkanter Gottes\' genannt, und die Vierkanter sind auch das Markenzeichen unserer Region." Die zahlreiche Teilnahme der Bevölkerung an der Ausstellungseröffnung zeige auch, "dass wir in der Region sehr verwurzelt sind", so Heigl.

Die Ausstellung "Leben im Vierkanthof - wo Bauern und Mönche beten und arbeiten" läuft vom 28. April bis 4. November im Stift Seitenstetten. Der zweite Teil der Ausstellung ist vom 6. Mai bis 31. Oktober im Freilichtmuseum Sumerauerhof in St. Florian in Oberösterreich zu sehen. Kernthemen der Ausstellung sind die bäuerliche Arbeit und die mönchische Spiritualität.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Christian Salzmann Tel: 0 27 42/90 05 - 12 17 2
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung
noe_image