19.04.2012 | 10:47

Frühlingserwachen in den NÖ Stadtmauerstädten

Mittelalterball, Dampffahrt, Windmühlfest und mehr

Auch heuer laden die niederösterreichischen Stadtmauerstädte wieder zu einem bunten Reigen an Veranstaltungen, kulturellen Events und Naturerlebnissen. Den Auftakt machen eine Dampfzugfahrt, ein Windmühlfest, die Eröffnung neuer, sehenswerter Ausstellungen, Betty-Bernstein-Kinderstadtführungen und mittelalterliches Treiben.

So wird in Hainburg bereits am Freitag, 20. April, erstmals ein Mittelalterball stattfinden, auch die regelmäßigen Stadtführungen mit „Landsknechten" oder „adeligen Damen und Herren" sowie die monatlichen Mittelalter-Märkte starten demnächst wieder. Höhepunkt des Geschehens ist sicher das große Mittelalterfest am 9. und 10. Juni, bei dem wieder Ritter, Akrobaten, Gaukler und Vaganten durch die Stadt ziehen werden (http://www.feste-hainburg.at/).

Am Sonntag, 22. April, lädt Laa an der Thaya zur ersten heurigen Kinderführung „Mit Betty Bernstein durch die Stadt", diesmal unter dem Motto „Spielen wie anno dazumal" ab 15 Uhr im Südmährer-Museum. Am 6. Mai wird der Geist im Bürgerspital gesucht, am 17. Juni gibt es eine Kinder-Kirchenführung, auch das Laaer Zwiebelfest am 18. und 19. August wartet mit einem eigenen Kinderprogramm auf. Kinderstadtführungen per Kutsche sind für 1. Juli, 26. August und 2. September vorgesehen (http://www.landumlaa.at/).

Am Sonntag, 29. April, nimmt dann der Ausflugszug „Reblaus-Express" wieder seinen Betrieb auf. Die Dampffahrt in die neue Saison lässt sich sehr gut mit einem Besuch in der mittelalterlichen Stadtmauerstadt Drosendorf verbinden (http://www.drosendorf.at/).

Am Dienstag, 1. Mai, steht in Retz das Wahrzeichen der Stadt im Mittelpunkt: Das traditionelle Windmühlfest beginnt mit einer Flurmesse am Kalvarienberg und setzt sich mit einem attraktiven Nachmittagsprogramm fort, bei dem Kinder in der Backstube das „Windmühlbrot" backen können, während die Erwachsenen in der Vinothek Brot und Wein verkosten (http://www.windmuehle.at/).

Ebenfalls am Dienstag, 1. Mai, wird in Zwettl die Museumssaison eröffnet, die ganz im Zeichen des 20-Jahre-Jubiläums des Stadtmuseums steht. Vor der Vernissage der Sonderausstellung „Frühe Zwettler Fotografen", dem Startschuss zum Fotowettbewerb „Mein Zwettl" und der Präsentation des neuesten Bandes der Schriftenreihe „Zwettler Zeitzeichen" wartet bereits ab 14 Uhr ein buntes Programm mit Musik, Familien-Rätselwanderung, historischen Spielen für Jung und Alt, Kurzführungen und dem Ausprobieren von Stoffdruck, Sgraffitodekoration und Papierschöpfen (www.zwettl.gv.at/stadtmuseum).

Ab Freitag, 11. Mai, ist die Stadtmauerstädte-Ausstellung „Kleider machen Leute" zu sehen, die mit kindgerecht aufbereiteten Erklärungen und Fäden, Bändern, Stoffen u. a. zum Anfassen den Frage nachgeht, was die Menschen im Mittelalter trugen, woraus die Kleidungsstücke gemacht waren etc. Erste Station ist bis 8. Juli Retz, darauf folgen von 13. Juli bis 9. September Waidhofen an der Thaya und vom 15. September bis 11. November Eggenburg (http://www.stadtmauerstaedte.at/).

Auf Schloss Weitra entführt die Sonderausstellung „Mensch und Fisch" vom 2. Juni bis 30. September auf eine Zeitreise durch die Jahrhunderte: Mit zahlreichen Objekten, historischen Karten, 3D-Panoramabildern und Schrifttafeln werden dabei jeweils von Mittwoch bis Montag zwischen 10 und 17.30 Uhr Einblicke in Geschichte und Hintergründe der Teiche und deren Bewirtschaftung gegeben (http://www.weitra.gv.at/).

Schließlich wird das denkmalgeschützte Gefangenenhaus in Groß-Enzersdorf ab Mitte des Jahres zum Schauplatz von „Kultur im Kotter" mit Führungen, Vorträgen, Musik und Literatur. Zudem enden alle Nachtwächterführungen im dort angesiedelten Foltermuseum.

Nähere Informationen bei der ARGE Stadtmauerstädte/NÖ Dorf- und Stadterneuerung unter 0676/88 59 12 06, e-mail stadtmauerstaedte@dorf-stadterneuerung.at und http://www.stadtmauerstaedte.at/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung