26.03.2012 | 15:17

„Osterreigen Wachau" startet diese Woche

Kirchen, Wein, Musik und Geschichte im Fokus

Übermorgen, Mittwoch, 28. März, startet der zweite „Osterreigen Wachau" der Geschichte. Der diesjährige „Osterreigen", der bis zum Ostermontag, 9. April, dauert, gewährt einen Einblick in die Kultur der Weltkulturerberegion Wachau, Kirchen stehen dabei ebenso im Mittelpunkt des Interesses wie Wein, Musik oder auch Geschichte.

So wird im Rahmen des Reigens und noch über diesen hinaus im Museum Melk die Ausstellung „Kirchen am Fluss" gezeigt, die diesen Donnerstag, 29. März, um 17 Uhr eröffnet wird. Am 31. März und 1. April können ab 14 Uhr viele kleine Gotteshäuser in der Wachau besucht werden, die sonst nicht zugänglich sind (Nähere Informationen 02752/511 60). In besonderem Licht zeigt sich aber auch die Wehrkirche St. Michael mit einer Licht- und Klang-Dauerinstallation, die über diese älteste Kirche der Wachau informiert. Die Eröffnung findet hier bereits am Mittwoch, 28. März, um 16 Uhr statt (02715/2467).

Auch das Thema Wein hat beim heurigen „Osterreigen" seinen Stellenwert. Am 31. März und am 7. April beispielsweise findet im Naturparkhaus am Jauerling ab 13 Uhr eine Bioweinverkostung statt (02713/300 17), ebenfalls am 31. März werden - ab 18 Uhr - im stimmungsvollen Ambiente von Schloss Dürnstein zehn Jahrgänge der Ausnahme-Weinlage „1000-Eimerberg" präsentiert (02711/212), und am 2. April kann an der „Weingartenwanderung Himmelsstiege" teilgenommen werden (02711/206). Am 3. April steht eine Riedenwanderung zu den berühmten Rieden Achleiten, Klaus und Kaiserberg auf dem Programm (0664/73 31 82 34) bzw. werden an diesem Tag im Prandtauerhof in Joching ab 16 Uhr drei Jahrgänge hoch prämierten Marillenedelbrands präsentiert (02715/2310).

Wer gerne in die Geschichte einer Region eintaucht, der kann sich im Rahmen des diesjährigen „Osterreigens Wachau" etwa auf die Spuren von Richard Löwenherz begeben. Die Eröffnung des neuen, 21 Stationen zählenden Themenweges erfolgt durch Landesrätin Mag. Barbara Schwarz diesen Freitag, 30. März, um 15 bei der Uferpromenade Dürnstein (027711/219). Im Anschluss erfolgt die Eröffnung des neuen „Wachauer Weinblicks". Am Samstag, 31. März, heißt es dann „Überführn! Zille, Fähre, Donaubrücke". Diese Sonderausstellung befasst sich mit der Geschichte der Querschifffahrt auf der Donau, als besondere Attraktion gibt es die ehemalige Dürnsteiner Holz-Rollfähre „zum Anfassen" (02713/2246). In die Welt der Sagen und Mythen taucht dagegen ab 19:30 Uhr die „Fackelwanderung mit Sagenerzählung" am 4. April ein (02713/300 60 60).

Freunde von Musik und Literatur kommen beim „Osterreigen Wachau" ebenso auf ihre Kosten, so etwa am Freitag, 30. März, um 18 Uhr bei „Aufgspielt bei Laglers" (02713/2516) oder beim 1. Wachauer Poetry Slam Contest im Weinquadrat in Weißenkirchen am 1. April ab 14 Uhr (http://www.textstrom.at/). Ebenfalls am 1. April heißt es „On a slow Boat to China"; bei einer Tagesfahrt durch die Wachau mit dem Donauschiff „MS Austria Princess" verknüpft das Ensemble „Exit Eden" seine Songs zu Texten des Malers und Schriftstellers William Blake mit musikalischen Miniaturen. Diese musikalische Schifffahrt beginnt um 11 Uhr in Krems, beim Landesaufenthalt in Melk wird eine Mischung aus Lesung, Pansori Gesang und traditioneller koreanischer Musik geboten. Die Rückkehr ist für 18 Uhr in Krems geplant (http://www.klangraum.at/).

Auch für Kinder wird beim „Osterreigen Wachau" einiges geboten. So etwa ein „Tigerenten-Eiersuchen" am 7. und 8. April im Karikaturmuseum Krems (02732/90 80 10, http://www.karikaturmuseum.at/), ein Kochnachmittag im Alten Schiffsmeisterhaus in Spitz am 4. April um 15.30 Uhr (02713/2323), ein Ostereiersuchen auf der Burgruine Aggstein am 8. April um 15 Uhr (02753/822 81, http://www.ruineaggstein.at/), eine Palmeselwanderung am 1. April in Emmersdorf (0664/134 59 56, http://www.wachauer.at/) oder auch ein umfangreiches Osterprogramm am 31. März und 1. April in Aggsbach-Dorf (02753/830 10, http://www.kartause.net/).

Am 31. März und 1. April können Gäste des „Osterreigens" die Busse der sieben Wachau Linien kostenlos nutzen, auch die Leih-Fahrräder von Nextbike an diesen Tagen können an einer der 38 Nextbike-Stationen kostenlos ausgeborgt und an einer beliebigen Station wieder retourniert werden (http://www.nextbike.at/). Ab 31. März ist außerdem der neue Panoramazug der Wachaubahn drei Mal täglich im Einsatz (http://www.noevog.at/). Für Genussradlerinnen und -radler bieten sich E-Bikes an, die bei zahlreichen E-Mobilitäts-Verleih-Partnern in der Wachau ausgeborgt werden können. Auch Funkgeräte wie Segways sind erhältlich (www.wachau.at/e-mobil). Ab 7. April verkehren auch wieder die Ausflugsschiffe der Brandner Schiffahrt (http://www.brandner.at/).

Nähere Informationen: Donau-Niederösterreich Tourismus GmbH, Telefon 02713/300 60-60, http://www.wachau.at/; http://www.donau.com/, http://www.osterreigen.at/.

 

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung