26.03.2012 | 00:56

Beachvolleyballturnier im Stadtbad Baden zum 8. Mal

Bohuslav: Rund 15.000 Besucher werden erwartet

Rund zwei Monate vor dem Start wurde heute, Montag, 26. März, im Sauerhof in Baden über das Beachvolleyballturnier informiert, das heuer vom 23. bis 27. Mai bereits zum achten Mal im Strandbad Baden über die Bühne geht. Am Start sind auch die beiden Niederösterreicherinnen Doris und Stefanie Schwaiger sowie Xandi Huber und Robin Seidl, die bereits im vergangenen Jahr im Finale standen.

Landesrätin Dr. Petra Bohuslav betonte in diesem Zusammenhang die professionelle Organisation, die sportlichen Höchstleistungen auf internationalem Niveau und das wunderbare Ambiente, was bei den Fans für tolle Stimmung sorgen würde. Beachvolleyball sei eine Trendsportart, die sich in den letzten Jahren gut entwickelt habe, so Bohuslav. „Deshalb hat das Bundesland Niederösterreich in den vergangenen Jahren mehr als 30 Beachvolleyballplätze in allen Landesteilen Niederösterreichs um rund 500.000 Euro errichtet bzw. saniert." Überdies brauche es sportliche Idole wie Doris und Stefanie Schwaiger, „damit wir auch viele Jugendliche für den Sport begeistern können". Es seien die Spielerinnen und Spieler, die für Action am Platz und bei den vielen Fans sorgen. Wichtig für einen Erfolg seien eine gute Infrastruktur, herausragende Sportlerinnen und Sportler sowie Spitzenevents.

Was die Umwegrentabilität rund um diesen Event betreffe, so würden die Veranstalter neben den österreichischen und europäischen Beachvolleyballstars rund 15.000 Besucherinnen und Besucher erwarten, sagte Bohuslav, die auch ergänzte: „Rund um die Austragungstage können wir im Hotel- und Nächtigungsbereich der Region jährlich rund 1.500 Nächtigungen verzeichnen. Der Gesamtwerbewert des Events beträgt über 600.000 Euro und stieg allein im Vorjahr um 28 Prozent. Dazu kommen noch das große nationale und internationale Medienecho durch die internationale Ausrichtung des Turniers"."

Kurt Staska, Bürgermeister der Stadt Baden, verwies auf die besonders wichtige Verbindung von Sport und Jugend. Die Atmosphäre und das Flair des Strandbades seien einzigartig, die mediale Präsenz für Baden unverzichtbar.

Doris und Stefanie Schwaiger zeigten sich mit der bisherigen Saison-Vorbereitung zufrieden. „Wir wollen uns natürlich bei unserem Heimturnier immer von der besten Seite zeigen", so die Niederösterreicherinnen. Xandi Huber und Robin Seidl, derzeit Österreichs Staatsmeister: „Für uns ist Baden ein wichtiges Turnier, hier passt einfach alles." Auf einen großen Erfolg hoffte natürlich auch der Vizepräsident des Österreichischen Beachvolleyballverbandes, Stefan Potyka: „Es wäre sehr schön, wenn heuer sowohl bei den Damen, als auch bei den Herren ein heimisches Team siegen würde."

Nähere Informationen: Mag. Markus Hammer, Telefon 0664/226 28 82, e-mail m.hammer@vision05.at, http://www.beachvolleyball-baden.at/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung