19.03.2012 | 14:44

Theater, Kabarett, Lesungen, Buchpräsentationen und mehr

Von „in state of transition" bis „Die Welle"

Im Kunstraum NOE im Palais Niederösterreich in Wien wird morgen, Dienstag, 20. März, ab 19 Uhr der Werkkatalog „in state of transition" des Künstlerkollektivs alienproductions präsentiert. Eine Audio-CD mit einem Mix repräsentativer Kompositionen und Klanginstallationen ergänzt den Katalog auf akustischer Ebene. Nähere Informationen beim Kunstraum NOE unter 01/904 21 11, e-mail office@kunstraum.net und http://www.kunstraum.net/.

Ebenfalls morgen, Dienstag, 20. März, beginnt um 14 Uhr im Literaturhaus NÖ in Krems/Stein mit einem Impulsreferat von Juri Andruchowytsch das zweitägige Symposium „Europäischer Frühling: Literatur im Brennpunkt der Revolte". Am Mittwoch, 21. März beinhaltet das Programm u. a. eine Diskussion mit Robert Menasse. Teilnehmende Autoren sind weiters Barbara Markovic, Michal Hvorecky, Magda Woitzuck, Martin Fritz, Sophie Reyer, Tanja Maljartschuk, Finn-Ole Heinrich, Noémi Kiss, Christoph Simon, Anna Weidenholzer, Stefan Schmitzer und Lorenz Langenegger. Der Eintritt ist frei; nähere Informationen beim Literaturhaus NÖ unter 02732/728 84 und 0664/432 79 73, e-mail ulnoe@ulnoe.at und http://www.ulnoe.at/.

In der Bühne im Hof in St. Pölten ist am Mittwoch, 21. März, ab 20 Uhr Alfred Dorfer mit seiner Werkschau „bisjetzt" zu Gast. Nähere Informationen und Karten bei der Bühne im Hof unter 02742/211 30, e-mail karten@bih.at und http://www.bih.at/.

Am Mittwoch, 21. März, wird auch der diesjährige „Wiener Neustädter Kabarettfrühling" mit „Stermann" von Dirk Stermann und Christoph Grissemann fortgesetzt. Am Donnerstag, 22. März, folgt Andrea Händler mit „Naturtrüb", am Samstag, 24. März, präsentieren Maschek „101010 - Ein revolutionärer Fernsehtag". Beginn im Stadttheater Wiener Neustadt ist jeweils um 19.30 Uhr; nähere Informationen und Karten u. a. im Stadttheater Wiener Neustadt unter 02622/295 21, e-mail info@kabarettfruehling.com und http://www.kabarettfruehling.com/.

In der Kulturwerkstatt Tischlerei Melk liest Paulus Hochgatterer am Donnerstag, 22. März, ab 20 Uhr aus seinem neuen Buch „Katzen, Körper, Krieg der Knöpfe". Nähere Informationen und Karten unter 02752/540 60 und http://www.kultur-melk.at/.

Christoph Fälbl, „Wer sonst!?", tritt am Donnerstag, 22. März, ab 20 Uhr in den Stadtsälen Traiskirchen auf (Regie: Marion Dilami). Nähere Informationen und Karten beim Kulturamt Traiskirchen unter 02252/50 85 21-10.

Kabarett gibt es am Donnerstag, 22. März, auch im Residenztheater Stockerau, wo Andrea Schramek ab 20 Uhr in ihrem Programm „Geliebte Geliebte" das Thema Seitensprung auf die Bühne bringt. Der Reinerlös kommt der Behinderteneinrichtung spezial homes zugute; nähere Informationen und Karten unter 0676/364 03 36, e-mail residenztheater@specialhomes.at und http://www.residenztheater.at/.

Charity-Kabarett ist auch „Die Männer Gentlemania" mit Wolf Gruber und Max Mayerhofer, die am Donnerstag, 22. März, ab 19.30 Uhr in der Europa-Halle Mödling zu sehen ist. Nähere Informationen bei der Kulturhotline Mödling unter 0664/152 n 52 10 bzw. http://www.rotary-moedling.at/.

Um 20 Uhr betritt dann am Donnerstag, 22. März, Angelika Niedetzky die Bühne Mayer in Mödling für ihren Kabarett-„Marathon". Am Freitag, 23. März, präsentiert Maresa Hörbiger unter dem Titel „Krokodile fliegen nicht" das Thema Frau in den Texten und Liedern von Hugo Wiener; Beginn ist ebenfalls um 20 Uhr. Nähere Informationen und Karten bei der Bühne Mayer in Mödling unter 02236/244 81, e-mail office@mautwirtshaus.at und http://www.mautwirtshaus.at/.

„Träum weiter" heißt es am Freitag, 23. März, im Kursalon von Bad Vöslau, wenn Monica Weinzettl und Gerold Rudle ab 19.30 Uhr ihr gleichnamiges Kabarettprogramm spielen. Nähere Informationen und Karten beim Rathaus Bad Vöslau unter 02252/761 61-0, e-mail stadtgemeinde@badvoeslau.at und http://www.badvoeslau.at/.

Im Pfarrgemeindekultursaal Absdorf wiederum gastiert am Freitag, 23. März, ab 20 Uhr Joesi Prokopetz mit „Übrigens! Aber das nur nebenbei". Nähere Informationen und Karten unter 0699/11 72 32 48, Martina Müllner, e-mail ticketshop@mvmfm.at und http://www.tullnerfelder-kulturverein.at/.

Am Freitag, 23. März, wird auch ab 19.30 Uhr im Stift Seitenstetten das Buch „Vierkanter. Wahrzeichen des Mostviertels" des Historikers und Vierkanterexperten Dr. Heimo Cerny vorgestellt, das einen reich bebilderten Bogen über die Genese des Vierkanters spannt. Die Buchpräsentation wird musikalisch von der Familienmusik Zehetner und dem Ybbstaler Stubendreigesang begleitet. Nähere Informationen bei der LEADER Region Tourismusverband Moststraße unter 07475/533 40-500 und 0676/81 22 03 67, Mag. (FH) Eva Zirkler und e-mail eva.zirkler@moststrasse.at.

Am Freitag, 23., und Samstag, 24. März, ist Robert Wilson nach über 12 Jahren auch als Schauspieler in seiner eigenen Umsetzung von Samuel Becketts „Krapp\'s Last Tape" auf der Bühne des Landestheaters Niederösterreich in St. Pölten zu sehen. Die Österreich-Premiere dieses Gastspiels einer Koproduktion von Change Performing Arts Milano, Grand Théâtre de Luxembourg, Spoleto52 Festival die 2 Mondi und CRT Artificio Milano beginnt jeweils um 19.30 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim Landestheater Niederösterreich unter 02742/90 80 60-600, e-mail karten@landestheater.net und http://www.landestheater.net/.

Im TAM, dem Theater an der Mauer in Waidhofen an der Thaya, wird Günter Seidls Sandlerballade „Die geputzten Schuhe" wieder ins Programm genommen. Gezeigt wird das tragikomische Stück über das Scheitern einst glücklicher Existenzen verschiedener Charaktere des Wiener Volkstheaters am Freitag, 23., und Dienstag, 27. März jeweils ab 20 Uhr sowie am Sonntag, 25. März, ab 18 Uhr (Regie: Ewald Polacek). Nähere Informationen und Karten beim TAM unter 02842/529 55, e-mail theater@tam.at und http://www.tam.at/.

Am Freitag, 23. März, bringen auch die Fischamender Spielleut ab 20 Uhr im Volksheim Fischamend die Komödie „Das End\' der Zeit" zur Uraufführung. Folgetermine: 24., 25., 30. und 31. März sowie 1., 13. und 14. April. Nähere Informationen und Karten bei den Fischamender Spielleut unter 0664/412 46 60, e-mail reservierung@fischamenderspielleut.at und http://www.fischamenderspielleut.at/.

Am Samstag, 24. März, wird ab 20 Uhr im Kellertheater Wilheringerhof in Klosterneuburg Johann Wolfgang von Goethes „Urfaust" in einer Produktion von TDM Production gezeigt. Nähere Informationen und Karten unter 02243/444-351, e-mail kulturamt@klosterneuburg.at und http://www.klosterneuburg.at/.

Ebenfalls am Samstag, 24. März, sind ab 20 Uhr Klaus Eckel und Günther Lainer mit ihrem Kabarettprogramm „99" zu Gast im Bühnenwirtshaus Juster in Gutenbrunn. Nähere Informationen und Karten beim Bühnenwirtshaus Juster unter 02874/6253, e-mail tickets@buehnenwirtshaus.at und http://www.buehnenwirtshaus.at/.

„Es gibt so Tage ..." heißt es am Sonntag, 25. März, ab 18 Uhr in der Box des Festspielhauses St. Pölten, wenn sich drei Tänzerinnen und zwei Musiker auf die Suche nach der Magie und den Abenteuern des Alltags begeben. Konzipiert ist das Tanztheaterstück nach dem gleichnamigen Bilderbuch von Heinz Janisch und Helga Bansch für Kinder ab fünf Jahren. Nähere Informationen und Karten beim Festspielhaus St. Pölten unter 02742/90 80 80-222, e-mail karten@festspielhaus.at und http://www.festspielhaus.at/.

„Vom Leben und vom Tod" nennt sich die nächste KUPO-Lesung mit Georg Petersdorfer am Sonntag, 25. März, ab 16 Uhr im Café Grande in Mödling. Nähere Informationen bei der Kulturhotline Mödling unter 0664/152 52 10.

Die Stadtgalerie Mödling veranstaltet am Sonntag, 25. März, ab 20 Uhr den Abend „Der Klang und die Stille", ein Märchen über die Entstehung der Musik mit Barbara Wussow, Bela Koreny und den Wiener Virtuosen. Nähere Informationen und Karten bei der Stadtgalerie Mödling unter 0660/823 40 10 und http://www.diestadtgalerie.at/.

DDr. Gertraud Maria Mühlbach liest am Sonntag, 25. März, ab 10.30 Uhr im Kaiserhaus in Baden aus ihrem neuen Buch „Das Kaiserhaus zu Baden bei Wien" über die einstige Sommerresidenz von Franz II. (I.) und das „Allerhöchste Hoflager" unter Karl I. von 1917 bis 1918. Der Eintritt ist frei; nähere Informationen und Zählkarten beim Haus der Kunst in Baden unter 02252/868 00-550.

Die Stadtbibliothek Traiskirchen lädt am Montag, 26. März, zu einer Autorenlesung mit Thomas Raab, der ab 19 Uhr aus seinem neuen Roman „Der Metzger bricht das Eis" vortragen wird, in das Bildungszentrum „BiZENT" in Traiskirchen. Nähere Informationen beim Kulturamt Traiskirchen unter 02252/50 85 21-10, Walter Skoda.

Am Dienstag, 27. März, wird ab 18.30 Uhr im Stadtmuseum St. Pölten das Buch „223 oder das Faustpfand" vorgestellt: Manfred Wieninger berichtet darin von den Ende April 1945 auf ihrem Todesmarsch Richtung Mauthausen in Persenbeug gestrandeten hunderten jüdischen Zwangsarbeitern aus Ungarn, die von einem Rollkommando der SS in einer Nacht- und Nebelaktion ermordet wurden. Nähere Informationen beim Stadtmuseum St. Pölten unter 02742/333-2643 bzw. 0664/610 02 86 und http://www.stadtmuseum-stpoelten.at/.

Schließlich hat die Jugendtheatercompany NÖ des european grouptheater heuer Reinhold Tritts Bearbeitung von Morton Rhues Roman „Die Welle" in der Regie von Ricky May-Wolsdorff wieder aufgenommen und präsentiert die Erfolgsproduktion aus dem Jahr 2008 als nächstes am Dienstag, 20. März, ab 11 Uhr im „Z 2000" in Stockerau. Nähere Informationen und Karten beim european grouptheater unter 0664/424 64 54, e-mail kontakt@europeangrouptheater.com und http://www.europeangrouptheater.com/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung