12.03.2012 | 11:32

Einreichtermin für „Grenzenlose Regionalentwicklung" bis 16. März

Gefördert werden Aktionen mit Ungarn, Tschechien und der Slowakei

Die Förderaktion „Grenzenlose Regionalentwicklung" unterstützt kleine grenzüberschreitende Projekte, die sich mit den Themen Geschichte, Bildung, Wirtschaft, Umwelt, Energie, Tourismus, Gesundheit und Soziales, Humanressourcen und Arbeitsmarkt beschäftigen. Projektpartner aus Niederösterreich, Tschechien, der Slowakei und aus Ungarn können dabei ohne Gebietseinschränkung gemeinsame Projekte mit finanzieller Unterstützung durchführen. Bis zu 2.500 Euro können so für bilaterale Aktivitäten lukriert werden; gefördert werden bis zu 50 Prozent der Gesamtkosten.

Projekte können laufend eingereicht werden; der Einreichtermin für die nächste Vergaberunde endet jedoch am Freitag, 16. März. Die Fördermittel werden durch das Amt der NÖ Landesregierung / Abteilung Raumordnung und Regionalpolitik zur Verfügung gestellt. Unterstützung bei Projektpartnersuche, Projektentwicklung, Einreichung und Umsetzung werden durch Mitarbeiter der Projekte „RECOM SK-AT" und „RECOM HU-AT 2014" angeboten.

Nähere Informationen sowie Antragsformulare beim Regionalmanagement Niederösterreich / Büro Industrieviertel unter 02622/271 56-19, Mag. Hajnalka Triteos Meidlik, e-mail h.triteos-meidlik@industrieviertel.at.

 

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung