20.02.2012 | 10:25

LH Pröll eröffnete den 23. Internationalen Großriedenthaler Weinbautag

„Im Wein stecken Menschenhand und Menschenherz"

Im Jugend- und Pfarrzentrum Großriedenthal (Bezirk Tulln) wird heute, Montag, 20. Februar, der 23. Internationale Großriedenthaler Weinbautag abgehalten. Die Eröffnung dieses Events nahm am Vormittag Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll vor.

„Wein ist ein Produkt, in dem Menschenhand, Menschenhirn, Menschenherz und Gefühl stecken. Dies macht den Ruf des niederösterreichischen Weines aus, der zum wichtigsten Botschafter unseres Landes sowie zu einem unglaublichen Wirtschaftsfaktor geworden ist. Die Exporterfolge in diesem Bereich sind Grundlage dafür, dass wir um den Wein auch eine touristische Infrastruktur aufbauen konnten; in den Weinregionen waren zuletzt 10 bis 15 Prozent mehr Übernachtungen zu verzeichnen", sagte der Landeshauptmann vor Ort. Zur Frage nach dem Blick in die Zukunft meinte Pröll, die niederösterreichische Wirtschaft verzeichne derzeit eine gute Auftragslage und man solle „nach den Grundsätzen der Vorfahren leben, arbeiten und wirtschaften und mit Realitätssinn und Zuversicht Schritt für Schritt nach vorne gehen".

Im Rahmen dieser alljährlich stattfindenden Veranstaltung werden auch heuer mehrere Referate abgehalten, u. a. zu Themen wie Erfolgreiches Exportmarketing, Weinbaupolitik, Biodiversität im Weingarten oder auch zum Thema Weinqualität. Als letzter Programmpunkt ist die Abhaltung einer Podiumsdiskussion geplant, die sich dem Thema „Gezielte Maßnahmen für eine erfolgreiche internationale Weinvermarktung" widmet.

Als Veranstalter dieses 23. Weinbautages fungieren der Weinbauverein Großriedenthal-Neudegg, die Koordinationsstelle für Bildung und Forschung LAKO sowie das Ländliche Fortbildungsinstitut LFI.

Nähere Informationen: Telefon 02279/2393.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung