NÖ Handwerkerbonus 2018

Handwerker bei der Arbeit
© wavebreakmedia/Shutterstock.com

Mit dem NÖ Handwerkerbonus 2018 jetzt Sanierungs-, Erhaltungs- und Modernisierungsmaßnahmen qualitativ hochwertig durch Gewerbetreibende durchführen lassen und bis zu € 600,-- Zuschuss sichern!

Es kann ein einmaliger nicht rückzahlbarer Zuschuss von 20 % der förderfähigen Kosten für Arbeitsleistungs-  und Anfahrtskosten exkl. USt.  gewährt werden, höchstens jedoch € 600,- pro Förderobjekt.

Die förderfähigen Kosten müssen in Summe zumindest € 200,- betragen, damit es in Folge zur Auszahlung der Mindestförderung in der Höhe von € 40,- kommen kann.

Förderbare Arbeitsleistungen im Zuge des NÖ Handwerkerbonus 2018 sind:
  • Erneuerung von Wandanstrichen und Tapeten
  • Austausch von Bodenbelägen
  • Schleifarbeiten an Böden samt Neubeschichtung
  • Erneuerung und Dämmung von Dächern, Fassaden, oberster oder unterster Geschoßdecke
  • Austausch von Fenstern und Türen
  • Austausch von Innentüren samt Türstöcken
  • Sanierung von Sanitäranlagen
  • Erneuerung der gesamten Wasserinstallation
  • Erneuerung von Stiegen samt Geländer
  • Erneuerung der Einbauküche
  • Elektroinstallationen
  • Wartung von Heizungsanlagen
  • Schädlingsbekämpfung (z.B. Hausschwamm, Holzwurm)
  • Verlegung von Boden- und Wandfliesen
  • vergleichbare Leistungen im Zusammenhang mit der Sanierung, Erhaltung und Modernisierung von Wohnhäusern   

NICHT förderbar im Zuge des NÖ Handwerkerbonus 2018 sind:  

Neubauten, jede Art von Erweiterungsarbeiten (Aufbauten, Zubauten), Außenanlagen, Gartengestaltung, Zufahrten, Nebenräume außerhalb der Wohneinheit, Kehrarbeiten an Kaminen, Einbau und Austausch von fossilen Heizkesseln, das Erstellen von Energieausweisen, Ablesedienste für Verbrauchszähler (Gas, Strom, Wasser, Fernwärme), Möbel und Möbelrestaurierungen, Haushaltsgeräte aller Art, Poolreinigung.

  • Der Antrag ist von einer natürlichen Person (Eigentümerin/Eigentümer oder nutzungsberechtigten Person) zu stellen. 
  • Beim Förderobjekt muss es sich um ein Eigenheim, ein Reihenhaus oder um eine Wohnung in Niederösterreich handeln, das baurechtlich fertiggestellt ist.
  • Es kann für jedes Förderobjekt nur ein Ansuchen gestellt werden.

  • Das Förderobjekt muss mit Hauptwohnsitz bewohnt werden.
  • Die Arbeitsleistung muss ab dem 1.1.2018 von einem Unternehmen mit Sitz in Niederösterreich erbracht (d.h. begonnen und vollendet) werden.
  • Beim NÖ Handwerkerbonus 2018 werden Förderungen bis zu einer Gesamtsumme von € 3,5 Millionen in der Reihenfolge der einlangenden Ansuchen gewährt. Es können nur vollständig eingebrachte Ansuchen berücksichtigt werden.
    Per 18.06.2018 steht noch ein Betrag von € 1.967.960,-- zur Verfügung. 
  • Die Förderung ist nicht mit anderen einmaligen nicht rückzahlbaren Zuschüssen der NÖ Wohnbauförderung kombinierbar.

Die Rechnung(en) mit Zahlungsnachweis(en) sowie die vollständig ausgefüllte Beilage „NÖ Handwerkerbonus 2018“ sind dem Online-Antrag anzuschließen. 

Die Rechnungen müssen auf die Förderwerberin/den Förderwerber ausgestellt sein!

Aus der Rechnung müssen eindeutig hervorgehen:

  • die Adresse des Förderobjektes,
  • der Zeitraum der Leistungserbringung und
  • die Arbeitsleistungs- und Anfahrtskosten.

Die Einreichung für NÖ Handwerkerbonus 2018 ist ab 1.1.2018 möglich.


Zum Online-Antrag
Downloads

Ihr Kontakt zum Thema Wohnbauförderung

Amt der NÖ Landesregierung
Abteilung Wohnungsförderung
Landhausplatz 1, Haus 7A
3109 St. Pölten
E-Mail: post.f2auskunft@noel.gv.at
Tel: 02742/22133
Fax: 02742/9005-15800
Letzte Änderung dieser Seite: 18.6.2018
© 2018 Amt der NÖ Landesregierung