Seitenbereiche:

Hauptmenü:

Top menü


Revitalisierung stillgelegter Betriebe


Im Rahmen der „Investitionsförderung Revitalisierung stillgelegter Betriebsanlagen" werden Investitionen in Anlagegüter mit einem  Projektvolumen von € 20.000 bis € 750.000 durch einen Zuschuss unterstützt.

Gefördert werden Projekte, welche im Einklang mit den Strategien des Landes Niederösterreich zur Entwicklung des Wirtschaftsstandortes stehen.

Wirtschaftsstrategie 2020

Tourismusstrategie 2020

Durch die Revitalisierung stillgelegter beziehungsweise geschlossener Betriebsanlagen sollen Anreize geschaffen werden, diese wieder einer Nutzung zuzuführen. Dadurch werden nicht nur bestehende Betriebsflächen weitergenutzt, sondern auch Ressourcen optimiert.

Eine Kombination mit Bürgschaften und Beteiligungen, welche durch die NÖBEG abgewickelt werden, ist zulässig.



Antragsformular.doc (Word-Datei, 570kb)

Abrechnungsformblätter (Excel-Datei, 105kb)
Abrechnung Bestätigung (Word-Datei, 91kb)

Kurzinformation Revitalisierung stillgelegter Betriebe (PDF-Datei, 117kb)
Kurzinformation Revitalisierung stillgelegter Betriebe Tourismus (PDF-Datei, 198kb)

Richtlinien_NOE_Buergschaft.pdf (PDF-Datei, 180kb)
Richtlinien_NOE_Beteiligung.pdf (PDF-Datei, 150kb)

Weiterführende Informationen

Ihre Kontaktstelle des Landes

Amt der NÖ Landesregierung
Abteilung Wirtschaft, Tourismus, Technologie
E-Mail: post.wst3@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-16112, Fax: 02742/9005-16330

3109 St. Pölten, Landhausplatz 1, Haus 14

Lageplan, Adressen aller Dienststellen


|

Footer


Letzte Änderung dieser Seite: 26.11.2015

Nö Landkarte Amstetten Baden Bruck a. d. Leitha Gmünd Gänserndorf Hollabrunn Horn Korneuburg Krems Lilienfeld Melk Mistelbach Mödling Neunkirchen Scheibbs St. Pölten Tulln Waidhofen a. d. Thaya Wiener Neustadt Wien Umgebung Zwettl

Detailbereichsmenü und Zusatzinformationen aus dem Bereich Wirtschaft, Tourismus & Technologie

> > > > > >
Wirtschaft, Tourismus & Technologie