Seitenbereiche:

Hauptmenü:

Top menü


Führerschein - Duplikat

Allgemeine Informationen

Ein Duplikatführerschein wird ausgestellt bei:

  • Ungültigkeit des alten Führerscheins (Unleserlichkeit, Unkenntlichkeit des Fotos etc.)
  • Verlust oder Diebstahl
  • Namensänderung auf freiwilliger Basis
  • Verlängerung bei Befristung

Seit 1. Jänner 2008 muss eine Namens- und/oder Adressänderung nicht mehr bei der Führerscheinbehörde angezeigt werden. Die Namensänderung im Führerschein können Sie freiwillig durchführen lassen, müssen es aber nicht tun. Beachten Sie, dass Sie Ihren Führerschein nur dann als amtlichen Lichtbildausweis verwenden können, wenn Sie den Namen ändern lassen. Darüber hinaus wird der Führerschein von Behörden nur teilweise als amtlicher Lichtbildausweis anerkannt.

Hinweis: Für Fahrten ins Ausland kann es erforderlich sein, Ihren Führerschein auf den richtigen Namen ändern zu lassen. Erkundigen Sie sich diesbezüglich bei der ausländischen Vertretungsbehörde des jeweiligen Landes.

Ein Duplikat wird auch ausgestellt, wenn Sie Ihren alten Führerschein gegen einen Scheckkartenführerschein umtauschen wollen. Dies ist jedoch nicht verpflichtend.

Ausführliche Informationen erhalten Sie bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Bürgerbüros in den Bezirkshauptmannschaften oder auf help.gv. unter  Führerschein - Duplikat.



Weiterführende Informationen

Zuständig ist Ihre örtliche Bezirkshauptmannschaft. Klicken Sie hier für eine Liste aller Bezirkshauptmannschaften.





|

Footer


Letzte Änderung dieser Seite: 18.01.2013

Nö Landkarte Amstetten Baden Bruck a. d. Leitha Gmünd Gänserndorf Hollabrunn Horn Korneuburg Krems Lilienfeld Melk Mistelbach Mödling Neunkirchen Scheibbs St. Pölten Tulln Waidhofen a. d. Thaya Wiener Neustadt Wien Umgebung Zwettl

Detailbereichsmenü und Zusatzinformationen aus dem Bereich Persönliche Ausweise & Dokumente

> > > > > >
Persönliche Ausweise & Dokumente