Seitenbereiche:

Hauptmenü:

Top menü


Mobilitätszuschuss




Allgemeine Informationen

Zuschuss zum behinderungsbedingten Mehraufwand im Privatbereich für begünstigte Behinderte, die nicht im Erwerbsleben stehen und für die die nachstehenden Voraussetzungen zutreffen.




Voraussetzungen

  • Österreichischer Staatsbürger oder Gleichstellung
  • Hauptwohnsitz in Niederösterreich
  • Zugehörigkeit zur Zielgruppe nach dem NÖ Sozialhilfegesetzes 2000
  • Begünstigte behinderte Person im Sinne des Behinderteneinstellungsgesetzes
  • Rollstuhlfahrer oder Gleichstellung
  • Unzumutbarkeit der Benützung öffentlicher Verkehrsmittel
  • Es darf kein Erwerbseinkommen bezogen werden
  • Es darf kein Konnex zu einer beruflichen Tätigkeit gegeben sein (auch keine geringfügige Beschäftigung)
  • Es darf kein unbefristeter Pensionsbezug vorliegen



Erforderliche Unterlagen

  • Staatsbürgerschaftsnachweis
  • aktuelle Meldebestätigung
  • Gutachten über Art, Umfang und Ursache der Behinderung
  • akueller Feststellungsbescheid des Bundesamtes für Soziales und Behindertenwesen - Sozialministeriumservice (Bundessozialamt)
  • Pflegegeldbescheid
  • Pensionsabschnitt oder Einkommensbestätigung



Rechtsgrundlagen




Zum Antrag



Weiterführende Informationen

Ihre Kontaktstelle des Landes für Mobilitätszuschuss

Amt der NÖ Landesregierung
Abteilung Soziales
E-Mail: post.gs5@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-16341, Fax: 02742/9005-16220

3109 St. Pölten, Landhausplatz 1, Haus 14

Lageplan, Adressen aller Dienststellen


|

Footer


Letzte Änderung dieser Seite: 09.01.2015

Nö Landkarte Amstetten Baden Bruck a. d. Leitha Gmünd Gänserndorf Hollabrunn Horn Korneuburg Krems Lilienfeld Melk Mistelbach Mödling Neunkirchen Scheibbs St. Pölten Tulln Waidhofen a. d. Thaya Wiener Neustadt Wien Umgebung Zwettl

Detailbereichsmenü und Zusatzinformationen aus dem Bereich Behinderte

> > > > > >
Behinderte