Seitenbereiche:

Hauptmenü:

Top menü

Aktuell keine katastrophenrelevanten Gefahren

Gefahren im Winter

Auch der Winter bringt einige Gefahren mit sich. Winterstürme mit starkem Schneefall können in den Bergen zu Schneeverwehungen und erhöhter Lawinengefahr führen. Winterliche Straßenverhältnisse, gefrierender Regen und Glatteis sind oftmals Auslöser von Verkehrsunfällen. Beachten Sie die Winterreifenpflicht ab 1. November. Passen Sie ihre Geschwindigkeit den Straßenverhältnissen an.

Selten aber doch kann es passieren, dass man mit seinem Auto im Schneetreiben beispielsweise in einem Stau oder auf einer wenig befahrenen Straße hängen bleibt und eingeschneit wird. Wenn möglich bleiben Sie im Wagen! Im Schneetreiben verliert man rasch die Orientierung. Wir empfehlen stets gutes Schuhwerk und wärmende Winterkleidung (inkl. Haube, Handschuhe) bei einer Fahrt mit dem Auto mit dabei zu haben. Eine Decke im Kofferraum, ein Energieriegel im Handschuhfach sowie eine Flasche Wasser helfen derartige Extremsituationen gut zu überstehen. 

Informieren Sie sich über aktuelle Wetterwarnungen in Ihrer Region auf den Seiten der ZAMG. Klicken Sie auf die untenstehende "Österreich - Grafik".

Bitte beachten Sie auch die Tipps für verschiedenste Notfälle weiter unten zu ihrem eigenen Schutz!


Lawinenwarndienst NÖ seit 27.12.2016 im Dienst

Informieren Sie sich über die aktuelle Lawinensituation in den NÖ Bergen.

Lawinenwarndienst NÖ

Aktuelle Wasserstände und Hochwasserprognosen

Informieren Sie sich über die aktuellen Wasserstände, Hochwasserprognosen, Niederschlagsmessungen und Grundwasserstände auf den Seiten der

Abteilung Hydrologie und Geoinformation.

"Pegelalarm" APP - Pegelinformationen für Ihr Mobiltelefon

Eine einfache APP für Mobiltelefone ermöglicht Ihnen für sämtliche österreichische Pegelmessstellen kritische Werte festzulegen. Wird ein Wert erreicht erfolgt eine automatische Benachrichtigung auf Ihr Mobiltelefon.

Nähere Informationen zur Pegelalarm APP und zu den Haftungsausschlüssen finden Sie auf den Seiten des BMLFUW.


Wenn Sie besondere Beobachtungen von Wetterereignissen melden wollen, können Sie dies bei der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) online durchführen.


Weiterführende Informationen

Ihre Kontaktstelle des Landes

Amt der NÖ Landesregierung
Abteilung Feuerwehr und Zivilschutz
E-Mail: post.ivw4@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-13352, Fax: 02742/9005-13520

3430 Tulln, Langenlebarner Strasse 106

Lageplan, Adressen aller Dienststellen

|

Footer


Letzte Änderung dieser Seite: 30.12.2016

Nö Landkarte Amstetten Baden Bruck a. d. Leitha Gmünd Gänserndorf Hollabrunn Horn Korneuburg Krems Lilienfeld Melk Mistelbach Mödling Neunkirchen Scheibbs St. Pölten Tulln Waidhofen a. d. Thaya Wiener Neustadt Zwettl

Detailbereichsmenü und Zusatzinformationen aus dem Bereich Gemeindeservice

> > > > > >
Gemeindeservice