Seitenbereiche:

Hauptmenü:

Top menü


Verwaltungsreform 1940

Runderlass der Reichsstatthalterei Niederdonau 1940
© NÖLA

 

 

Im Rahmen der schrittweisen Umsetzung des „OSTMARKGESETZES" vom 14. April 1939 nahmen am 1. November 1940 die Abteilungen des Gauhauptmannes und des Gaukämmerers ihre Tätigkeit auf. Damit gelangte in Niederdonau die große Verwaltungsreform nach der Eingliederung Österreichs in das Deutsche Reich zum Abschluss. Als Gauhauptmann amtierte zu diesem Zeitpunkt Dr. Sepp Mayer; Reichsstatthalter in Niederdonau war Dr. Hugo Jury. Beide übten ihre Ämter bis zum Ende des Dritten Reiches aus.


Weiterführende Informationen

Publikationen

Publikationen zum gewählten Thema finden Sie hier.

Ihre Kontaktstelle des Landes

Amt der NÖ Landesregierung
Abteilung NÖ Landesarchiv und NÖ Landesbibliothek
Mag. Dr. Willibald Rosner E-Mail: post.k2archiv@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-16255, Fax: 02742/9005-12052

3109 St. Pölten, Landhausplatz 1, Kulturbezirk 4

Lageplan, Adressen aller Dienststellen

|

Footer


Letzte Änderung dieser Seite: 06.11.2012

Nö Landkarte Amstetten Baden Bruck a. d. Leitha Gmünd Gänserndorf Hollabrunn Horn Korneuburg Krems Lilienfeld Melk Mistelbach Mödling Neunkirchen Scheibbs St. Pölten Tulln Waidhofen a. d. Thaya Wiener Neustadt Zwettl

Detailbereichsmenü und Zusatzinformationen aus dem Bereich Landesarchiv

> > > > > >
Landesarchiv