Seitenbereiche:

Hauptmenü:

Top menü


BLACKOUT-Workshop der BH Tulln am 10. April 2014

Die Gefahr eines überregionalen, länger andauernden Stromausfalles wird mittlerweile von vielen Seiten durchaus ernst genommen.
Gruppenbild mit Behördenvertretern und Blaulichtorganisationen
BH Tulln


Um sich mit diesem Thema möglichst professionell auseinandersetzen zu können und es aus möglichst vielen verschiedenen Perspektiven zu betrachten, organisierte die Bezirkshauptmannschaft Tulln am 10. April 2014 einen groß angelegten Workshop unter Beiziehung zahlreicher Experten. Der Schwerpunkt lag dabei auf einer Betrachtung der konkreten Situation im Bezirk Tulln und der vorhandenen Ressourcen.


Das Zielpublikum der Veranstaltung waren vorrangig die Entscheidungsträger des Bezirkes Tulln und das Interesse war derart groß, dass bereits nach rund 1 ½ Wochen das Internetportal zur Anmeldung geschlossen werden musste. Der Bogen der Teilnehmer spannte sich von Bürgermeistern über Vertreter der diversen Interessensvertretungen über Vertreter von Einsatzorganisationen bis hin zu Repräsentanten von Dienstleistungsbetrieben. Wesentliche Unterstützung erhielt die BH Tulln bei der Durchführung durch den NÖ Zivilschutzverband.

Hier ein Überblick über die Referenten und die Themen der Fachvorträge:

DI Stefan Kreuzer, Amt der NÖ Landesregierung, Abteilung Feuerwehr und Zivilschutz


Andreas Herndler, Bezirksfeuerwehrkommando Krems und Thomas Schragner, FF Großweikersdorf

Ing. Harald Dammerer, Netz NÖ – EVN

Obstl. Josef Bollenberger, Militärkommando NÖ

Gerhard Niederleitner, ADR Notdienst


Ing. Norbert Mayer, Amt der NÖ Landesregierung, Lebensmittelkontrolle


DI Stefan Weber, Österreichische Qualitätsgeflügelvereinigung

Mag. Peter Gardowsky, Diplomsozialarbeiter

Thomas Hauser, NÖ Zivilschutzverband

Manfred Henninger, BH Tulln

 

Nach den Fachvorträgen erarbeiteten die Teilnehmer des Workshops in vier verschiedenen Arbeitsgruppen mit jeweils unterschiedlichen Themenschwerpunkten  konkrete Strategien für den Ernstfall, die in weiterer Folge noch optimiert und fortentwickelt werden sollen.


Vertreter der Blaulichtorganisationen bei der Diskussion
BH Tulln

Gruppenarbeit
BH Tulln

Gruppenarbeit
BH Tulln

Gruppenarbeit
BH Tulln

Weiterführende Informationen

Publikationen

Publikationen zum gewählten Thema finden Sie hier.

Ihre Kontaktstelle des Landes

Bezirkshauptmannschaft Tulln E-Mail: post.bhtu@noel.gv.at
Tel: 02272/9025-0, Fax: 022729025-39000

3430 Tulln an der Donau, Hauptplatz 33

Lageplan, Adressen aller Dienststellen

|

Footer


Letzte Änderung dieser Seite: 30.09.2014

Nö Landkarte Amstetten Baden Bruck a. d. Leitha Gmünd Gänserndorf Hollabrunn Horn Korneuburg Krems Lilienfeld Melk Mistelbach Mödling Neunkirchen Scheibbs St. Pölten Tulln Waidhofen a. d. Thaya Wiener Neustadt Wien Umgebung Zwettl

Detailbereichsmenü und Zusatzinformationen aus dem Bereich BH Tulln

> > > > > >
BH Tulln